Körperwelten

Körperwelten

Sujet © Körperwelten

Die MacherInnen von “Körperwelten” bewerben ihre Ausstellung mit einem Sujet, das eine nackte Frauenfigur mit diversen Körperbezeichnungen im steirischen Dialekt zeigt. Der Intimbereich der Figur wird von dem “Steiermark Tourismus”-Herz verdeckt.

Wie die Grazer Frauenstadträtin Tina Wirnsberger in ihrer Aussendung richtig feststellt, ist dieses Sujet gemäß unseren Kriterien als sexistisch einzustufen. Es bedient sich einer nackten Frauenfigur als Werbeinstrument. Auch wenn sich ein Bezug zum Thema der Ausstellung herstellen lässt, so reduziert diese Art der sexualisierten Darstellung Frauen auf einen Objektstatus und ist dementsprechend abzulehnen.

Als Reaktion auf den medialen Aufruhr nimmt Graz Tourismus die Snip-Cards mit dem beanstandeten Sujet umgehend vom Markt.